Hier finden Sie archivierte News und Pressemitteilungen der KÖHL GmbH

22.06.2018 | German Brand Award 2018

Jury ehrt Sitzmöbelhersteller

in der Kategorie „Interior & Living“ für herausragende Markenführung

Rödermark – KÖHL ist am Donnerstag vom Rat für Formgebung, einem unabhängigen Expertengremium aus Wirtschaft und Wissenschaft, mit dem „German Brand Award 2018“ ausgezeichnet worden. Die Jury ehrte das hessische Unternehmen aus Rödermark während einer Gala in Berlin in der Kategorie „Interior & Living“ für herausragende Markenführung der KÖHL Sitzmöbel.

Der German Brand Award ist ein Wettbewerb des German Brand Institute. Das Institut wurde durch den Rat für Formgebung und die GMK Markenberatung gegründet, um Markenführung als entscheidenden Erfolgsfaktor von Unternehmen im nationalen und internationalen Wettbewerbsumfeld zu stärken. Nach Angaben des Veranstalters ist der German Brand Award der Preis schlechthin für erfolgreiche Markenführung in Deutschland. Er entdecke, präsentiere und prämiere einzigartige Marken und bringe nicht nur die Gewinner voran, sondern die gesamte Branche. Am Wettbewerb konnten ausschließlich Unternehmen teilnehmen, die durch das German Brand Institute, seine Markenscouts und Expertengremien für den German Brand Award 2018 nominiert wurden. Der geschäftsführende Gesellschafter, Thomas Köhl, freut sich sehr über den Preis. „Für uns ist diese Auszeichnung etwas ganz Besonderes. Sie spornt uns an, unseren erfolgreichen Weg kontinuierlich weiterzugehen.“

KÖHL ist seit 1976 am Markt und steht für hochwertige, ergonomische Sitzmöbel. Die Stühle werden in Deutschland vorwiegend in Handarbeit hergestellt. Namhafte Projekte von der Ausstattung der Chefbüros über Konferenzräume und Empfangsbereiche großer Konzernverwaltungen bis zur Bestuhlung von Plenarsälen hat das Unternehmen während des vergangenen Jahres realisiert.
„Mit der Markteinführung des ARTISO im letzten Jahr ist ein neues Marktsegment in den Fokus gerückt“, so der geschäftsführende Gesellschafter. „Somit ist es uns gelungen, neben dem Office- auch den Living-Bereich zu erschließen“, fügt Köhl hinzu.

Vor dem German Brand Award konnte das Unternehmen auch schon diverse andere Auszeichnungen einstreichen. So gewann KÖHL mit seinem ARTISO, eine Konferenz- und Clubsesselserie, 2017 bereits zum zweiten Mal den „Red Dot Award“, eine internationale Auszeichnung für hohe Designqualität. Mit der Drehstuhl- und Konferenzserie ANTEO ALU gewann das Unternehmen sogar schon zum dritten Mal den Benelux Office Product Award, die bedeutendste Auszeichnung der Bürobranche in den Niederlanden.

Lesen Sie online

















Lesen Sie auch online bei Mensch und Büro
















und auch online im PT-Magazin






15.06.2018 | CHEFBÜRO + PT-Magazin

Köhl Selleo Edge:

Ergonomische Evolution eines Erfolgsmodells

Die erfolgreiche Produktfamilie Selleo aus dem Hause Köhl bekommt Zuwachs. Der neue Bürodrehsessel Selleo Edge bietet noch mehr Komfort und Eleganz.
Die markanten Neuheiten beim Selleo Edge sind eine elegante hohe Rückenlehne, in Design und Funktion abgestimmte Armlehnen sowie ein neues Fußkreuzkonzept. Der lange, gerade Rücken bietet auch größeren Menschen eine optimale Abstützung und damit noch mehr ergonomischen Sitzkomfort. Dazu verleiht die hohe Lehne dem neuen Bürostuhl eine elegante Silhouette, die ihn zum Blickfang in jedem Büro macht....

Lesen Sie weiter...

 

 

 

 

Lesen Sie online...


18.05.2018 | FACTS

Der Countdown läuft …

Nur noch einige wenige Monate bis zur internationalen Büromöbelmesse Orgatec, die alle zwei Jahre in Köln stattfindet. Während die Besucher ihr aktuell noch entspannt entgegenblicken, laufen bei den ausstellenden Herstellern die Vorbereitungen längst auf Hochtouren. Der Sitzmöbelhersteller KÖHL hält schon einige Produktneuheiten bereit – und ein bisschen was hat Vertriebsleiter Axel Spetzger im Interview mit FACTS verraten können …

Lesen Sie weiter...


15.05.2018 | discover germany

Quality seating furniture by passion: KÖHL

One of the leading experts for office chairs merges ergonomic sitting comfort, technical know-how, quality and subtle elegance to perfection. Their newest development ARTISO® by product designer Volker Reichert, is a mix of conference and club chair for the communication sector.

The top sitting comfort meets the highest of requirements. At KÖHL only quality material and supreme fixtures are used: a 3D-seat, optional with gas spring, and steel, foam and cover materials – and all elements are of the finest quality throughout. Everything is ‘German Quality made by KÖHL’, meaning it is 100 per cent handmade. The name ARTISO® essentially means handcrafted art.

The four sizes S to XL with the polished aluminium frame options of skids, pyramid foot, four-star base without and five-star base with wheels, build the base of ARTISO®. All versions feature a steel frame construction and pocket spring padding. On top of that there is a rich variety of top quality cover materials in various colours that can also be combined with each other. ARTISO® is great for the office but equally fitting for lounge and private living room.

Ergonomic finesse provides an exceptional dynamic sitting experience and interior designers as well as retailers love that ARTISO® can be customised throughout.


11.04.2018 | FACTS

Der lange Weg zum Markt

Viel Leidenschaft steckt im Design von hochwertigen Möbeln. Den weiten Weg der Entstehung eines Designstuhls von der Idee bis zur Marktreife beschreibt Volker Speer am Beispiel des ARTISO aus dem Hause KÖHL.

Die Entwicklung von Bürostühlen kann eine Leidenschaft sein, vor allem, wenn es sich um einen ganz besonderen Stuhl handelt. Allem voran steht meistens die Marktanalyse: Welche Stühle gibt es – und besser noch: Was für ein Stuhl fehlt? Im Fall des ARTISO kam die Idee von Produktdesigner Volker Reichert, der eine Mischung aus Lounge- und Bürostuhl für den Konferenzbereich schuf, dessen Wirkung schlicht und elegant zugleich ist, sodass er seine Umgebung aufwertet, ohne sich aufzudrängen. Dazu sollten die Nutzer nicht auf Sitzkomfort verzichten. Mit dieser Idee wandte er sich an den Hersteller KÖHL und konnte ihn gleich überzeugen.

Schon der Weg vom Reißbrett bis zum Prototyp ist lang. Viele Instanzen werden ins Boot geholt, um ein Ergebnis zu erzielen, das im Markt bestehen soll. „KÖHL pflegt enge Partnerschaften mit seinen Lieferanten“, erzählt Volker Speer, verantwortlich für Marketing und Kommunikation bei KÖHL. „Für die fast schon symbiotische Zusammenarbeit haben alle ihren Sitz in der Nähe, das schafft ideale logistische Voraussetzungen. Als die Entwicklung des neuen Stuhls auf Hochtouren lief, setzte man sich abends schon einmal zusammen, um ein Modell zu schnitzen oder eine Nahtführung zu diskutieren. Alle haben ihren Elan mit eingebracht.“ Auch Reichert, der das Design die ganze Zeit über im Blick hatte, passte in diese Gemeinschaft, „denn er ist regional, bodenständig und hat eine Hands-on-Mentalität.“

Der hochwertige Stuhl soll gehobene Ansprüche erfüllen. Laut Speer kommen nur beste Materialien und komfortabelste Ausstattung zum Einsatz. Ein 3D-Sitz, optional eine Gasfeder, Stahl, Schaum, Bezugsmaterialien – alles sei vom Feinsten, sagt Speer: „Und alles ist German Quality made by KÖHL bis ins Detail.“ Die „Hochzeit“ aller Bestandteile des Stuhls findet schließlich bei KÖHL in Rödermark statt, zu 100 Prozent in Handarbeit. Das passt zum Namen, den der Stuhl bekam: ARTISO bedeutet so viel wie handwerkliche Kunst.

Während der Entwicklungsphase ist eine Stuhlfamilie mit ungezählten Varianten entstanden. Die Basis bilden...

Lesen Sie weiter...


< 1 2 3 4 5 >
nach oben
nach unten